Alles neu macht der … November 

Moin, Ihr Lieben!
Während ich gespannt auf die Prints der Privaten Edition warte, hat Giusy Ame für mich die Cover der Kiel-Reihe aufgehübscht. Hach, ich finde, sie hat es wunderbar hinbekommen, sie frisch und modern zu machen und trotzdem den Charakter der alten Cover beizubehalten. 💖💖💖
In den nächsten Tagen werden sie bei Amazon erscheinen, also bitte nicht wundern: Es sind die alten Romane bloß in einem neuen, eleganteren Kleid 💃😁. Sobald Ihr Eure Ebook aktualisiert, habt Ihr auch das neue Design.

Ich hoffe, Ihr mögt sie so gern leiden wie ich 🤩.

Wer noch mehr von Giusy sehen möchte, schaut mal bei Magicalcover-Design. Ich habe mich direkt in ihre Arbeiten verliebt. 😍

Habt einen schönen Tag!

Johanna

P.S.: Ich werde heute schon mal den Prolog lesen üben – wenn Ihr wollt, bekommt Ihr bei der Signierstunde in der Bücherstube (22.11.) gleich noch eine Minilesung dazu  .

Meet & Greet auf Norddeutsch: Treffen und Schnacken!

Moin, Ihr lieben!
Vielen Dank für Euer Feedback für meinen Klappentext. Ich feile jetzt nochmal ’ne Runde dran  .

Nun aber was anderes insbesondere für Euch da unten im Süden   :
Am Mittwoch (10.10.) werde ich ab 13 Uhr in Friedrichshafen am Bodensee sein. 
Ich freue mich auf den Klönschnack mit Euch und habe ganz viel Zeit für all Eure Fragen und natürlich auch zum Signieren .

Also, wer Lust und Zeit hat, schickt mir eine Mail (diesmal bitte an johanna.benden(at)gmail.com), dann teile ich Euch den Ort mit. Ich freue mich schon auf Euch.

Habt ein schönes Wochenende!

Johanna

P.S. Gestern bin ich ein gutes Stück mit dem Cover weitergekommen. Ich finde, das sieht schon nach Zorn aus. Schaut mal:

Dämonen-Pentagramm

Moin, Moin!

Und hier auch schon mal eine Studie für das Dämonen-Pentagramm, welches aufs Cover vom 4. Teil soll. Ich habe mit ein paar Effekten rumgespielt. Langsam geht es in die richtige Richtung.

Kampf mit dem Cover die Siebte!

Seufz… es will nicht so, wie ich es will.  Nur eines ist klar: Bei Band 7 ist Schluss mit lustig!

Das hier im Beitrag ist nur eine erste Studie, von der ich nicht gerade entzückt bin.  Titel und Texte sind Platzhalter, Farben und Element nur die grobe Richtung. Da liegt noch viel Arbeit vor mir…

Kampf mit dem Cover

Moin, Moin!

Der Bau stagniert und der Reitkurs meiner Tochter wurde um eine Woche verschoben, da haben meine Familie und ich uns in den letzten Tagen einfach spontan verkrümelt und durchgeatmet. Hach, war das schön! Mal nichts müssen, aber dafür alles können. Schade, dass der Kurzurlaub schon vorbei ist.

Nun heißt es wieder Ärmel hoch und weiter im Text. Ich hatte Euch ja ein paar Appetithäppchen für Band 3 versprochen.

Heute soll es ums Cover gehen, besser gesagt um die Entstehung des Covers. Am Anfang steht bei mir immer die Experimentier- und Farbtestphase. Hier probiere grob ich aus, welche Ideen ich mit meinen Fähigkeiten überhaupt realisieren kann und auf welche Farbe es hinauslaufen soll (Ich bin kein Grafiker und stochere meist autodidaktisch in der Bildbearbeitung herum, bis etwas Ansehnliches erscheint – da ist viel Zufall bei. Grins.) Details und Präzision sind jetzt noch nicht wichtig, wohl aber das Gefühl, welches das Cover beim Betrachten auslöst. Ich möchte, dass Ihr meinen Romanen in etwa ansehen könnt, was Euch inhaltlich erwartet.

Die folgenden Bilder stellen eher Skizzen bzw. Gedankenstützen dar als fertige Cover (darum auch die Klappentexte von Band 1 als Platzhalter). Oft bin ich selbst ganz überrascht, wie die Ergebnisse ausfallen und wohin sie mich führen. Nur nebenbei: Die beiden Himmel habe ich über Glückstadt aufgenommen . Und keine Sorge: So wird das Cover nicht bleiben – ich bin noch nicht fertig.

Am kommenden Sonntag nehmen übrigens meine lieben Testleserinnen auf meinem Sofa Platz. Oh Hauha! Ich bin schon ziemlich aufgeregt, was die Mädels zu meinem Ende sagen werden. Erste Rückmeldungen deuten darauf hin, dass es kontrovers diskutiert wird. Hmmmm. Das macht mich so langsam echt nervös.

Drückt mir die Daumen, dass alles gut geht!

Euch eine schöne Woche

Johanna

Merken