Von Socken und Johannas heimlichen Wünschen …

Moin moin, ihr Lieben!
Im August 2023 interviewte mich die Leserkanone.de. Die Fragen haben mir so gut gefallen, dass ich das vollständige Interview ebenfalls hier für euch hinterlege.

In sieben Fragen, erfährst du,

  • warum Maik schuld ist,
  • in welchen Fällen Socken aufhängen hilfreich sein kann,
  • was ich mir von Steven Spielberg wünsche
  • und vieles mehr. 🥰 

Viel Spaß beim Lesen!

Vielleicht auch noch spannend für dich:
Recherche: Eine Schriftstellerin muss auch mal Opfer bringen!
Pseudonym – Wer steckt hinter Johanna Benden?

Ich bin denn mal nicht erreichbar …

Moin moin, ihr Lieben!

Am 5. September habe ich eine OP 🏥🧑🏻‍⚕️  – keine Sorge, das ist nichts Schlimmes, muss aber gemacht werden. 🙄 Angestellte werden nach dem Eingriff üblicherweise für drei bis sechs Wochen krankgeschrieben. Als Selbstständige bleibt mir das erspart, aber ich muss mich natürlich trotzdem schonen. Bücherkartons schleppen oder Pakete packen und zur Post bringen, ist absolut tabu und ich habe mir sagen lassen, dass das Sitzen am Schreibtisch in dieser Zeit auch erstmal wegfällt. Ich bin also zu einer mehrwöchigen Pause verdammt und habe tatsächlich vor, mir die auch zu nehmen – nützt ja nix! 🧐 Entsprechend wird bei mir im September eine Weile Funkstille herrschen. Ich werde Benan bitten, einen astralen Antwortassistenten für meine Mails einzurichten und bei Facebook und Insta wird es vermutlich einfach still bleiben – nur, dass ihr Bescheid wisst, warum ich nicht auf eure Nachrichten reagiere. 😇

Mann, Mann, Mann! Mir steht das alles schon ziemlich bevor. Die OP auch, aber insbesondere das Pausemachen 🙃. Ach, ihr wisst, wie schlecht ich abschalten kann und wie schwer es mir fällt, nichts zu tun. Hmm. Vielleicht ist es gar nicht so übel, dass ich mal dazu gezwungen werde, die Füße hochzulegen. Wer weiß, was dabei Tolles herauskommt …

Überraschung: Jetzt wird es heiß!

Moin moin, ihr Lieben!

Ich hatte euch im letzten Newsletter eine Überraschung versprochen und hier ist sie: Ab sofort gibt es

Drachen-Becher und -Tees aus der Nebelsphäre! 🐲🤩

Ich habe schon häufiger Becher für meine fleißig Helfercrew gebastelt und viele von euch haben sich gewünscht, dass ihr diese ebenfalls bestellen könnt. Dank den Jungs von elbemeer – auf dem Foto seht ihr Sebastian und Sascha – ist das jetzt endlich möglich. 🤗 Und damit die Becher nicht leer bleiben müssen, haben wir für euch ebenfalls drei leckere Drachen-Tees kreiert. Selbstverständlich habe ich sie vorher alle persönlich probiert. Hach, Roter Krieger, Grüne Sanftmut und Weiße Neugier gehören zu meinen absoluten Lieblingssorten und werden bei mir direkt wieder aufgefüllt, sobald die Dose leer ist. 😋

Die Becher bekommt ihr im Nebelsphäre-Fan-Set mit einem Tee. Die Tees könnt ihr aber auch ohne Becher bestellen. 

Du möchtest wissen, was für Tees das sind und was auf dem Becher steht?

Grüne Sanftmut (Kräutertee)

Diese Kräutermischung ist Wohltat pur! Der Tee schmeckt so mild und zugleich so munter, als würde Linea persönlich einen Heilzauber auf dich wirken. Fenchel und griechischer Bergtee fördern die Verdauung, wobei letzterer obendrein deine Stimmung aufhellt. Krauseminze und Eukalyptusblätter erfrischen dich sanft und Goji- und Sanddornbeeren verzaubern deine Geschmacksnerven. Ich glaube fast, das Rezept für diesen Tee stammt von den grünen Kräuterschwestern. Ich wette, sie haben hier ihre Magie einfließen lassen, denn der Tee ist nicht nur gesund, sondern vor allem richtig köstlich!

Grüne Sanftmut bei elbemeer …

Roter Krieger (Rooibostee, Variante für Menschen)

Ja, ich weiß! Grimmarr und seine Kameraden würden sich über das bisschen Chili totlachen, was in diesem Roibuschtee zu finden ist. Dennoch verleiht diese wohldosierte Menge dem Tee eine dezente Schärfe, harmoniert darüber hinaus perfekt mit dem Kirscharoma und macht ihn so zu einem außergewöhnlichem Geschmackserlebnis. Vor dem Probieren war ich skeptisch, danach überzeugt: Auch ohne Zimt gehört dieser Tee zu meinen absoluten Highlights!

Roter Krieger bei elbemeer …

Weiße Neugier (Schwarztee)

Herrlich! Orange, Zimt und Anis schmecken nicht nur wunderbar, nein, der Zimt weitet darüber hinaus die Meridiane in deinem Körper und beschleunigt so die astrale Regeneration. Der Schwarztee unterstreicht die belebende Wirkung zusätzlich und macht diesen Tee zum optimalen Begleiter für lange und/oder komplexe Magieübungsstunden. Und ganz nebenbei schmeckt er einfach lecker! Weiße Drachen naschen hierzu gern ein wenig Gebäck – vorzugsweise aus der Küche von Albert Buchbinder.

Weiße Neugier bei elbemeer …

Nur nebenbei:

Ab 30 Euro Einkaufswert gibt es bei ebemeer auf alle Produkte kostenlosen Versand.

Die private Edition vom „Fluss der Magie“ ist da!

Die private Edition ist da! 🥳
 
Moin moin, ihr Lieben! Endlich ist es soweit: Die Sonderausgabe von „Nebelsphäre – Der Fluss der Magie“ ist bei mir eingetroffen. 🤩🎉 Die ersten Kartons sind gestern direkt in die Bücherstube gewandert und wie ihr sehen könnt, habe ich schon fleißig für euch signiert! 🥰✒️🔥 Natürlich haben die Bücher wieder farbig bedruckte Buchinnendeckel, herrliche Drachen-Kapitelzierden, Rezepte und bebilderte Spezial-Anhänge! Und selbstverständlich bekommt ihr auch wieder Tüdelkram wie ein Lesezeichen, eine glänzende Postkarte und ein auf A4 farbig gedrucktes Rezept dazu. 🤗
 
Du möchtest auch so ein Exemplar haben? Kein Problem! 💖
 
Entweder du kommst am 3. September zu meiner Buchausgabeparty 📗☕🍪🥳 oder du bestellst 📦 dir deine private Edition versandkostenfrei in der Bücherstube und notierst im Kommentarfeld, für wen ich das Buch signieren ✒️🔥 darf. Und falls du ihn noch nicht besitzt, kannst du den ersten Teil der Schattenreihe dort ebenfalls als private Edition bestellen. 🥰 Du musst nur ein bisschen Geduld haben: ich fürchte, es wird ein paar Tage dauern, bis ich alle Bücher signiert habe. 😇🤭
 
 
Viel Spaß beim Shoppen und euch allen ein wunderbares Wochenende!
 
Eure Johanna
P.S.: Du wunderst dich, warum du diesmal nicht direkt bei mir bestellen kannst? Die Antwort findest du hier.

Danke, ihr Lieben!

Moin moin, ihr Lieben!
Ach, ihr seid ja verrückt: Die ersten von euch haben Freitag in aller Herrgottsfrühe – womöglich war es sogar Mitternacht! 😱 – angefangen zu lesen und sind schon durch. 🙈 Meine Herren, was seid ihr fix gewesen!
Entsprechend trudeln nun schon die ersten Feedbacks bei mir ein. Was soll ich sagen? Ich bin sooo glücklich, dass ihr die neue Nebelsphäre so feiert. 🎉🥳 Ihr Lieben, das tut richtig gut! 🤗
Ein besonders dicker Dank geht an die fleißigen Rezi-Schreiber unter euch – die ersten Bewertungen sind schon bei Amazon online. 😘 Das hilft mir sehr! 🙏🏻
Und danke auch, dass ihr das Buch direkt gekauft habt, obwohl die Reihe noch nicht vollständig ist. Das ist nicht selbstverständlich, für uns Autoren jedoch sehr wichtig, um überhaupt in die Sichtbarkeit zu kommen. Beim „Fluss der Magie“ hat es geklappt – heute trägt das Buch sogar ein Bestseller-Fähnchen! Leute, ich bin Stolz wie Bolle 🤩 – das habe ich euch zu verdanken! Ihr seid die Besten 🥰😘, fühlt euch alle umarmt!
Allen, die noch beim Lesen sind, wünsche ich viel Spaß mit den Drachen. Ich gehe jetzt mit meiner Familie essen, um diesen tollen Buchstart zu feiern. 😊
Habt ein wunderbares Wochenende, ihr Lieben! Es ist so schön, dass ihr da seid! 🥰🤗
 
Eure (aufgekratzte) Johanna
 

Kommt – ich zeige euch „mein“ Glückstadt!

Moin moin, ihr Lieben!

Hach, die Stadtführung war herrlich – das Wetter top und die Stimmung wunderbar! Aber von Anfang an: Wir haben uns in der Bücherstube getroffen, wo es vorab schon gemütlichen Klönschnack gab. Nach einer kurzen Begrüßung ging es zu Fuß auf den Marktplatz, wo ich meiner Truppe Christian Kruses Highlights zu Rathaus, Kirche und Christian dem IV. erzählen durfte. Zu meiner großen Freude, konnten wir sogar ins Rathaus hineinschauen. Die kunstvoll restaurierten Wandmalereien haben meine Zuhörer ebenso fasziniert wie mich. Gänsehautfeeling kam bei der Anekdote über die Zeitkapsel auf. Anschließend ging es weiter zum Hafen, wo ich meiner Empörung 😉 über das Rantzaupalais Luft machen konnte. Danach haben wir Fiete in der Bootsausrüstung besucht. Meine Gäste bewunderten den Laden und ich las am Tauwerkturm meine Lieblingsszene aus „Salz im Wind“ vor. Anschließend schlenderten wir zum Wiebeke-Kruse-Turm und kehrten über den Deich durch diverse Gässchen in die Bücherstube zurück. Natürlich habe ich meiner Truppe unterwegs auch die Wohn- und Wirkorte meiner Figuren aus den Glückstadt-Romanen gezeigt.

In der Bücherstube erwartete uns Renate bereits mit „Nataschas Kokoskuchen“, Rosmarinplätzchen und herrlichen Erfrischungen. Während meine Gäste entspannen konnten, habe ich meine Lieblingsszene aus „Der rätselhafte Kompass“ und zwei Passagen aus meinem Wohlfühl-Krimi zum Besten gegeben. Danach war noch Zeit für Wunschwidmungen, Fotos und Gespräche. 

Ich habe den Abend mit euch allen sehr genossen! Das war wie ein Spaziergang mit Freunden und lieben Bekannten für mich. Vielen Dank, dass ich euch „mein“ Glückstadt zeigen durfte!

Besonderen Dank auch an die Stadt Glückstadt, die das Rathaus für uns geöffnet hat, an Günter Klingbeil, der uns in Fietes Bootsausrüstung hat schauen lassen (Leute, da dürft ihr auch ganz regulär stöbern und einkaufen!) und natürlich an die Bücherstube! Was für ein toller Abend!

Lesung im Teeladen Elbemeer

Moin moin, ihr Lieben!

Am Samstag, den 19. August lese ich um 17 Uhr in meinem Lieblingsteeladen elbemeer für euch und zwar aus meinem Wohlfühl-Krimi! Ach, ich freue mich schon riesig auf diese Veranstaltung, denn das wird besonders:

  • gemütlich – es gibt nur 15 Plätze, das wird also intim!
  • lecker – wir backen die Rezepte aus beiden Romanen für euch
  • köstlich – die Jungs von elbemeer kochen reichlich Tee für alle
  • interessant – ich plaudere über die Hintergründe des Romans
  • spannend – wer ist die Frau ohne Gedächtnis, die aus der Elbe gezogen wurde?
  • humorvoll – Seebär Fiete ist auch am Start
  • entspannt – ich lese natürlich auch einiges aus dem Roman vor
  • gesprächig – ich beantworte all eure Fragen 
  • persönlich – jeder der mag, bekommt eine persönliche Widmung
  • fotografisch – Zeit für Fotos mit euch habe ich immer

Ach, das wird großartig! In kleinen Runden wie diesen entwickeln sich immer ganz tolle Gespräche – auch unter den Gästen. Außerdem ist mehr Zeit für individuelle Fragen zum Drumherum meiner Arbeit. Beides liebe ich sehr! Wenn du Lust hast zu kommen, sichere dir schnell dein Ticket! Und darum geht es in meinem Wohlfühl-Krimi:

Ich habe überlebt – meine Erinnerungen leider nicht.
Wer bin ich? Und warum vermisst mich niemand?
Eine junge Frau treibt bewusstlos im Fahrwasser der Elbe Richtung Nordsee. Als sie nach ihrer Rettung im Krankenhaus erwacht, weiß sie weder, wer sie ist, noch wie sie in den Fluss kam. Ihr Gedächtnis ist so hilfreich wie die Löcher in einem Wilstermarsch-Käse, doch ihre Verletzungen zeigen deutlich, dass sie nicht freiwillig in die Elbe gesprungen ist.
Die Tage vergehen, ohne dass es gelingt, die Frau zu identifizieren. Erst als die Kripo mit dem Opfer in die Nähe des Fundortes nach Glückstadt zurückkehrt, geschieht es: Unterschwellige Erinnerungen bahnen sich einen Weg. Die Ermittlungen nehmen Fahrt auf, als ein alter Seebär namens Fiete eine überraschende Entdeckung macht.

Wer ist die junge Frau aus der Elbe?
Und warum kommt ihr die malerische Hafenstadt so vertraut vor?

Ort: elbemeer GbR
Große Kremper Straße 14
25348 Glückstadt

Start: 19.08.2023 um 17 Uhr
Dauer: ca. 90 Minuten
Ticketpreis: 12 Euro
Flyer …

Ticket sichern …
Kontakt: info@elbemeer.de

Alle Infos über den Wohlfühl-Krimi …
Johanna, wie ist denn so eine Lesung? …
alle Veranstaltungen …