Johanna liest für den guten Zweck

Moin moin, ihr Lieben!

Ende Januar ist es soweit 😊🤓📖: ich lese in der Bücherstube aus „Splitter im Nebel“. Hach, das wird nett! Und eure Eintrittsgelder spenden wir an die Schulbüchereien in Glückstadt, damit die Kids neuen Lesestoff bekommen.  Ich freue mich schon sehr auf den gemütlichen Abend in der Bücherstube mit euch! ☕️🍷🍪.

Freitag, 31. Januar 2020 in der Bücherstube am Fleth

Karten bekommt ihr wie immer in der Bücherstube (Tel. 0 41 24 / 93 75 46). Der Vorverkauf läuft.

Was meint ihr? Soll ich wieder Cookies backen oder lieber Zimtschnecken? 😁

LG
Johanna 

Mehr Infos zur Lesung findet ihr im Flyer.

 

Hörbuch ist „dämonenfrei“! 😎👿

Moin moin, ihr Lieben!
Die Drachen haben ganze Arbeit geleistet – endlich ist das Hörbuch auch bei audible dämonenfrei (sprich: alle Kapitel sind in der richtigen Reihenfolge – ganz wie es sein soll.  )

Bill legt schon wieder seinen Kopf schief und versucht noch immer herauszufinden, wie der Fehler überhaupt passieren konnte, aber Xavosch rollt nur mit den Augen und faselt mit abfälliger Miene was von „menschlichem Versagen – ist bei der Spezies ja nichts Neues …“

Wie auch immer, zur Feier des Tages habe ich euch eine Linkliste für eine Auswahl von Shops zusammengestellt, bei denen ihr das Hörbuch bekommt. Ich wünsche euch viel Spaß damit!

Habt einen zauberhaften Tag!

Johanna

P.S.: „Salz im Wind“ ist immer noch in den Top 100! Unglaublich, oder? 🥳🤩😎💃🎉

Salz im Wind – mein erstes Buch in den Top 100! 🤩🥳😎
Vermutlich ist es nur für diese eine Stunde dort, deswegen musste ich mal gaaaanz fix diesen Screenshot machen. 🤣

Hach, ich grins im Kreis und gehe jetzt erstmal tanzen 😁💃.

 

 

Nachtrag: Unfassbarer Weise ging verließ „Salz im Wind“ die Top 100 nicht in der nächsten Stunde, sondern blieb einfach da. Der Hammer, oder?
Die beste Platzierung, die ich gesehen habe, war am 9. Januar Rang 87! (Juchu!) Ich bin in den letzten Tagen echt zu einer Screenshot-Queen geworden. Kicher.

Johanna in der Zeitung

Moin moin, ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr seid alle so gut ins neue Jahr gekommen wie ich. 🥳🎇Tatsächlich habe ich es geschafft, zwischen den Feiertagen (fast 😉🙈) nichts zu tun und mich ein bisschen zu erholen. Seit letztem Donnerstag bin ich allerdings schon wieder fleißig und arbeite nach und nach die ToDo-Listen durch, die sich im November und Dezember bei mir aufgetürmt haben📜. Keine Sorge, mein eMail-Postfach 📧 gehört zu den Punkten ganz oben auf der ersten Liste! Falls ihr mir also geschrieben haben solltet, und bislang noch keine Antwort von mir bekommen habt, bitte nicht wundern. Ich habe euch nicht vergessen, sondern möchte mir Zeit für jede Antwort nehmen.✉️ Außerdem sind bei uns noch Schulferien und ich genieße es, Zeit mit meinen Kindern zu verbringen. Wir waren schon zu viert im Kino und haben Eiskönigin II gesehen (hach – ein herrlicher Fillm!), wir waren Eislaufen, haben die Weihnachtsgeschenke ausprobiert und so manch gemütliche Lesestunde im Schein des Weihnachtsbaumes genossen (unserer steht übrigens noch. Ich liebe das!). 🎄

Klick mich an! Dann werde ich groß

Entsprechend komme ich erst heute dazu, euch diesen Zeitungsartikel zu zeigen (er war am 23.12. in der Glückstädter Fortuna). Liebe Claudia, vielen Dank für den netten Klönschnack in der Bücherstube und den tollen Artikel! 🥰😘

Auf den letzten Satz möchte ich besonders hinweisen: Am 31. Januar lese ich aus „Splitter im Nebel“ in der Bücherstube. Ich freu mich schon sehr auf den Abend mit euch!

Falls ihr die Schrift auf dem Bild nicht lesen könnt (ich bin da ja selbst seit ein paar Jahren leidgeprüft 😆 ), findet ihr in den nächsten Minuten ein größeres Bild auf meiner Homepage – den Link setzte ich in die Kommentare, sobald der Artikel online ist.

Habt einen guten Start ins neue Jahr 🐞🍀🌈 und einen entspannten Sonntag!

Johanna