Kampf mit dem Cover

Moin, Moin!

Der Bau stagniert und der Reitkurs meiner Tochter wurde um eine Woche verschoben, da haben meine Familie und ich uns in den letzten Tagen einfach spontan verkrümelt und durchgeatmet. Hach, war das schön! Mal nichts müssen, aber dafür alles können. Schade, dass der Kurzurlaub schon vorbei ist.

Nun heißt es wieder Ärmel hoch und weiter im Text. Ich hatte Euch ja ein paar Appetithäppchen für Band 3 versprochen.

Heute soll es ums Cover gehen, besser gesagt um die Entstehung des Covers. Am Anfang steht bei mir immer die Experimentier- und Farbtestphase. Hier probiere grob ich aus, welche Ideen ich mit meinen Fähigkeiten überhaupt realisieren kann und auf welche Farbe es hinauslaufen soll (Ich bin kein Grafiker und stochere meist autodidaktisch in der Bildbearbeitung herum, bis etwas Ansehnliches erscheint – da ist viel Zufall bei. Grins.) Details und Präzision sind jetzt noch nicht wichtig, wohl aber das Gefühl, welches das Cover beim Betrachten auslöst. Ich möchte, dass Ihr meinen Romanen in etwa ansehen könnt, was Euch inhaltlich erwartet.

Die folgenden Bilder stellen eher Skizzen bzw. Gedankenstützen dar als fertige Cover (darum auch die Klappentexte von Band 1 als Platzhalter). Oft bin ich selbst ganz überrascht, wie die Ergebnisse ausfallen und wohin sie mich führen. Nur nebenbei: Die beiden Himmel habe ich über Glückstadt aufgenommen . Und keine Sorge: So wird das Cover nicht bleiben – ich bin noch nicht fertig.

Am kommenden Sonntag nehmen übrigens meine lieben Testleserinnen auf meinem Sofa Platz. Oh Hauha! Ich bin schon ziemlich aufgeregt, was die Mädels zu meinem Ende sagen werden. Erste Rückmeldungen deuten darauf hin, dass es kontrovers diskutiert wird. Hmmmm. Das macht mich so langsam echt nervös.

Drückt mir die Daumen, dass alles gut geht!

Euch eine schöne Woche

Johanna

Merken

Bau bei Benden

#Anbauen #Abriss #NeuesSchreibzimmerFürJohanna

Wenn die Flex kreischt…

… kommt bei mir wenig Sinn für Romantik auf. Tja, Pech für Sofie. Aber mal ehrlich, sie hat jetzt schon 186 Seiten lang Zeit für die Liebe gehabt, das muss reichen. Wenn die Kettensäge sägt, ist mir mehr nach einem Dämonenmassaker (hinterhältig grins).

Auf alle Fälle toben ums Haus Benden in den nächsten Monaten die Baulöwen – zum Ende hin dann auch IM Haus. Mir stehen schon mal prophylaktisch die Haare zu Berge, aber das Ziel (ein neues Arbeitszimmer für mich) lässt mich die Zähne zusammenbeißen. Mal sehen, wie ich während der Baumaßnahmen mit Band 6 weiterkomme. Ich befürchte ja, dass es schwierig wird mit meiner flatterhaften Konzentration. Mathematisch ausgedrückt: Lärm und Dreck verhalten sich umgekehrt proportional zu Skriptvorschritt und Qualität. Seufz… immerhin habe ich in den letzten Wochen so viel gearbeitet wie es irgendwie ging.

Drückt mir die Daumen, dass alles einigermaßen glatt geht!

So, meine Lieben, ich werde jetzt erstmal schauen, welche „hübschen“ Biester hinter der Weltenmembran auf mich warten. Da geht doch bestimmt was…

LG
Johanna

Coverdesign oder auch 1000 neue graue Haare in nur einer Woche

Moin, Moin!

Hier kommen die ersten Entwürfe vom Cover für Teil 2 der Lübeck-Reihe „Nebelsphäre – das Licht des Phönix“. Zur besseren Orientierung packe ich auch das Cover von Band 1 dazu.

Ein kurzer Hinweis: Ich habe keinen der Entwürfe vollendet. Teilweise sind die Texte noch die von Band 1 (Platzhalter), der Schweif des Phönix fehlt und das Feintuning ebenso. Es ging mir um die grobe Richtung und primär um die Farben. Aber wie gesagt, meine lieben Testleser-Mädels waren nicht zufrieden damit. Es war zum Verrücktwerden. Ich dachte schon, das Buch muss nackt auf den Markt, aber dann kam mir eine Idee…

Derzeit arbeite ich an einer neuen Version, es besteht also noch Hoffnung 😉 .

Und noch etwas: Ein Weißer hat mir ganz aufgeregt berichtet, dass es neuerdings eine Nebelsphäre-Fangruppe auf Facebook gibt: Den Club der Dachenladys. Hier tauschen sich Fans über die Nebelsphäre und das Drumherum aus, und ab und zu darf ich mich auch mal einmischen und frage nach Eurer Meinung zu diesem oder jenem. Gabriela (Gründerin der Gruppe) hat betont, dass neue Mitglieder herzlich willkommen sind.

So, nun mache ich mich wieder ans Cover. Nackte Bücher gehen ja gar nicht, der Winter naht und kein Buch soll frieren 😉 .

Euch einen schönen Tag

Johanna

P.S.: Für alle die neugierig geworden sind und Band 1 noch nicht kennen: Das eBook ist derzeit im Angebot (oder kostenlos im Unlimited und Prime)