Lesung in der Bücherstube

Moin, Moin, Ihr Lieben!

In den letzten Monaten habt Ihr mich wegen einer neuen Lesung gelöchert. Jetzt ist es soweit: Im Januar gibt es in der Bücherstube romantische Fantasy auf die Ohren  und dazu gibt es Tee und Kaffee. Beim letzten Mal war es sehr gemütlich – und die Zimtschnecken sind alle weggenascht worden.  Ich denke, ich sollte auch diesmal welche backen… 
Zeit für einen Klönschnack mit Euch plane natürlich auch wieder ein. <3 

Also, wer mag, notiert sich den Termin für meine nächste Lesung  schon mal im Kalender: 

19. Januar 2018 , 20 Uhr

Karten bekommt Ihr direkt in der Bücherstube. Wer sicher gehen möchte, bestellt bei Frau Meyer vor (0 41 24) 93 75 46   – bestimmt machen die sich auch gut unter dem Tannenbaum   Grins.

Ich gehe jetzt Textpassagen aussuchen. Wenn Ihr Wünsche habt, immer her damit!

Euch noch eine schöne Adventszeit.

Johanna

Für mehr Infos und einen kleinen Vorgeschmack schaut gern in den Flyer: 

Indie-Lese-Festival

Moin!

Ich wurde für die Veröffentlichung von „Nelbelsphäre- das Licht des Phönix von Amazon mit dem All-Star ausgezeichnet. Und dann sind gleich zwei Bände der Nebelsphäre als Kindle-Deal beim Indie-Lese-Festival von Amazon dabei. Freu! Wenn das kein Grund ist, auch Band 1 der Kiel-Reihe zu reduzieren.

Im Angebot (Band 1 – Kiel-Reihe) Nebelsphäre – haltlos für 0,99 €
www.amazon.de/gp/product/B00H4E4CZO

Kindle-Deal (Band 2 – Kiel-Reihe) Nebelsphäre – machtlos
www.amazon.de/gp/product/B00H4P8NHG

Kindle-Deal (Band 1 – Lübeck-Reihe) Nebelsphäre – Der Zauber des Phönix
www.amazon.de/gp/product/B01BMVK7Q2

So günstig war die Reihe noch nie. Die Aktion läuft bis zum 8. Februar. Nun aber fix!

So, Ihr Lieben, das reicht an Werbung. 🙂

Amazon hat mich gefragt, warum ich Indie-Autorin geworden bin. Die Frage, die in meinen Augen vorher zu klären wäre, ist, warum ich überhaupt mit dem Schreiben begonnen habe. 😉 Wollt Ihr es hören?

Ja? Dann schaut mal hier. Ich plaudere ein bischen aus dem Nähkästchen für Euch.

Aus dem Nähkästchen: Bücherstube

Moin, Moin!

Die ersten Exemplare der privaten Edition sind auf dem Weg zu Euch und so langsam leert sich mein Wohnzimmertisch 🙂 . Gestern war ich in unserem Buchladen, der Bücherstube am Fleth, und habe dort „Das Licht des Phönix“ ausgeliefert. Renate Meyer, die Inhaberin, berichtete mir, dass das Buch schon sehnlichst erwartet werde – na, das höre ich gern <3.

Was viele nicht wissen: Ich bin 2013 ganz klassisch mit einer Printversion angefangen. Nach etlichen Absagen von Verlagen hatte ich das Buch mit dem damals neuen Digitaldruckverfahren in Eigenregie auflegen lassen. Als ich auch den zweiten Band hatte drucken lassen, schnappte ich mir zwei Exemplare, ging mit klopfendem Herzen zu Frau Meyer in die Bücherstube und fragte, ob sie es vielleicht in Erwägung ziehen würde, meine Bücher in ihrem Laden zu verkaufen. Meine Herren, was war ich aufgeregt! Immerhin kenne ich Frau Meyer seit meiner Schulzeit (dort haben wir unsere Reclam-Hefte für den Deutschunterricht gekauft und so manche Stunde mit Stöbern nach neuem Lesestoff verbracht.) Frau Meyer betrachtete meine Bücher nachdenklich. Dann sah mich an und meinte: „Ja, das können wir machen.“

Hach! Seitdem gibt es die Nebelsphäre in einem richtigen Buchladen. <3 Ich war ungeheuer stolz und bin es noch. Amazon kam für mich erst später dazu. Ich bin glücklich, dass meine Bücher trotzdem noch in der Bücherstube verkauft werden, denn manche Händler, wollen nichts mit „Amazon-Autoren“ zu tun haben. Nicht so Renate Meyer. <3

An dieser Stelle herzlichen Dank an Renate. Ich weiß nicht, ob ich ohne die Bücherstube den Mut aufgebracht hätte, meine Bücher bei Amazon zu veröffentlichen. Und ohne diese Veröffentlichung hätte ich heute vermutlich einen ganz normalen Halbtagsjob und keine Zeit zum Schreiben.

Tja, so kann es gehen…

Ich gehe denn mal wieder Bücher signieren und versandbereit machen. Euch einen schönen Tag!

Johanna

P.S.: http://www.buecherstube-am-fleth.com/

P.P.S.: eBook: www.amazon.de/gp/product/B01N0M2D0H

Da!!!

Moin, Moin!

Die Taschenbücher sind angekommen! Ich war so aufgeregt. Nachdem es bei der letzten Druckerei fast bei jedem Druck Qualitätsprobleme gab, habe ich die Druckerei gewechselt (Vielen Dank noch mal an meine lieben Kolleginnen Elvira Zeißler und Marah Woolf für den Tipp!) und jetzt bin ich happy: 120 Bücher bestellt, 120 Bücher ausgepackt, 120 heil!

Ich mache mich denn mal ans Signieren! Freu!

LG
Johanna

P.S.: Alle die vorab bestellt haben, haben heute eine Mail von mir bekommen. Natürlich habe ich ein paar Bücher in Reserve geordert – falls also noch jemand Interesse an der privaten Edition hat, einfach „Hier“ schreien und mir eine Mail schreiben. Oder in Glückstadt in die Bücherstube gehen.

Ansonsten gibt es hier das eBook: https://www.amazon.de/dp/B01N0M2D0H

Rezensionen machen Autoren glücklich

Danke liebe Sulla und liebe Diana für Eure Rezensionen (Rezi 1, Rezi 2 und Rezi 3). Da bin ich echt geplättet! Wow <3 .

Bei der Gelegenheit möchte ich mich auch bei allen anderen fleißigen Rezi-Schreibern bedanken: Natascha, Monika, Sandra, Eva, Renate, Mobiledance, Marion, Steffi, J. Schalau, Holger, Irene, Annika, Milva, Janina, Engelchen, Christine, Angie, Katja, Naemi, Daniella, Paradoxon, Hexe01, Karotte, Jennifer, Sanne, Booklovers2810, Iris, Kristin, KindleFan2014, Vivi, Meins, Uliaub, Gudrun, Marc, Ebba, Gabriela und all den Amazon Customers. Ich seid so klasse!!! Ich lese jede einzelne Rezension. <3 🙂 Und freu mich!!! Eure Mühe, Eure lieben Worte und die Sterne bedeuten mit viel – egal ob die Rezi lang oder kurz ist! Ihr helft mir damit, die Bücher sichtbarer zu machen.

So startet der Januar perfekt! Da setze ich mich gleich doppelt motiviert an Band 6 <3 – Gabriellosch und Tyra sind natürlich wieder mit von der Partie :-).

Habt einen schönen Freitag!

Johanna

Rezension mal anders

Wow, so eine Rezension habe ich noch nie bekommen! Und dann noch von einem Mann… (Die komplette Rezi finde Ihr hier.) Kein Wort über die Geschichte und doch ist alles gesagt… Danke, lieber Holger!

P.S.: Positive Bewertungen sind wichtig für uns Indie-Autoren, um unsere Bücher sichtbar zu machen. Natürlich muss eine Rezension nicht so lang sein – mir helfen auch schon ein paar Sätze. Ein dickes Dankeschön an alle, die sich die Mühe machen!

Angebote zur Neuerscheindung vom „Licht des Phönix“!

<3 Nebelsphäre – Das Licht des Phönix <3

+++ romantisch, fantastisch, humorvoll +++

Eine verbotene Liebe und das Erwachen der Magie in unserer Welt – sind die Legenden über Zauberer und Drachen am Ende alle wahr? Tauche ein in die Geschichten der Nebelsphäre <3.

Kostenlos lesen mit Unlimited oder Prime!

Lübeck-Reihe — beide eBooks jetzt im Angebot —
Teil 1: https://www.amazon.de/dp/B01BMVK7Q2
Teil 2: https://www.amazon.de/dp/B01N0M2D0H

Oder lerne die Kiel-Reihe kennen! (Teil 1 bis 3, abgeschlossen)
Teil 1: www.amazon.de/gp/product/B00H4E4CZO
— Jeztzt NUR 0,99! —

Unverbindlich reinlesen geht natürlich auch 😉

Für die Freunde von Papier und Druckerschwärze gibt es die Bücher als Taschenbuch. (Achtung! Das hier ist die Amazonversion – die private Edition kommt erst im Januar. Wer vorbestellen möchte, schreibt mir eine eine Mail)

Bücher_Amazon

Weitersagen ist erlaubt! <3 😉 Ich freue mich, wenn Du teilst <3

Danke!

Johanna

Steinburg

Moin, Moin, Ihr Lieben,

die Magieakademie liegt in Steinburg und damit irgendwo im Nirgendwo. Als Kind bin ich häufiger mit meinen Eltern durch diesen Ort gefahren und habe jedes Mal gefragt, wo denn die Burg sei, immerhin hat das Dorf ja eine im Namen. Ich fand es sooo schade, dass dort heute kaum noch etwas zu sehen ist (Wie cool wäre eine echte Burg in der näheren Umgebung!) Tja, die Steinburg wurde kurz vor 1300 erbaut und 1643 wieder abgebrochen. Heute ist an der Stelle nur noch ein Erdwall und ein baumumsäumter Wassergraben. Rundherum grasen Rinder oder Schafe. Also ziemlich langweilig… Der Ort Steinburg an sich ist ein Teil der Gemeinde Süderau. Damit Ihr Euch die Gegend besser vorstellen könnt: Süderau hat ca. 750 Einwohner und die Bevölkerungsdichte liegt bei 84 pro km2. Es gibt hier also deutlich mehr Kühe als Menschen und jede Menge Platz. Was viele Einheimische nicht wissen, ist, dass bei der alten Steinburg kurz nach ihrer Erbauung ein Tor von den Menschenmagiern errichtet wurde. Ideale Voraussetzungen für die Drachen, dort eine Akademie zu gründen. Das schreit förmlich nach neuen Gefährtenbindungen, oder? 😉

Habt einen schönen Tag!

Johanna

P.S.: Ansonsten gibt es selbst im Internet überraschend wenige Informationen über die alte Burg. Aber bei Wikipedia findet man immerhin ein paar Bilder. Schaut mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinburg_(Holstein)

P.P.S.: Das Buch zur Burg ;-).

Amazon-Version

Moin, Moin!

Heute zeige ich Euch ein paar Bilder zum Amazon-Print – ich gebe zu: ich mag die Farben . (Da ich schon so oft gefragt wurde: die private Edition kommt leider erst im nächsten Jahr.)

Euch einen schönen Tag!
Johanna

P.S.: hier geht zum Print.

Zurück zu Normal…

Moin, Moin!

Das Licht des Phönix leuchtet jetzt seit einer Woche und ’nem Keks und so laaaaaaangsam beruhige ich mich wieder. Uff. War das eine Aufregung… also ehrlich, manchmal denke ich, ich bin zu alt für sowas (oder noch lang nicht alt genug ). Vielleicht sollte ich mir statt des Zimtsirups lieber mal einen ordentlich Schuss Gelassenheit in meinen Kaffee rühren.

Auf jeden Fall wollte ich Danke sagen für Euer Feedback. Mich haben in den letzten Tagen einige Mails erreicht, bei denen mir die Augen feucht wurden. Genau wie bei den Rezensionen (schaut selbst: https://www.amazon.de/dp/B01N0M2D0H). Hach, Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich darüber freue, dass andere Menschen meine Begeisterung für die Nebensphäre teilen! Das motiviert mich ungemein für Band 6 . (Die erste Szene ist schon skizziert.)

Euch einen entspannten 3. Advent – ich denke, ich werde mir heute mal einen Kopf um das Thema Weihnachtsgeschenke machen (wird Zeit!).

Eure Johanna