Angekommen

Moin moin Ihr Lieben!

Bevor es die Nebelsphäre bei einem gewissen Onlinehändler gab, gab es die private Edition schon in der Glückstädter Bücherstube  . Alter Schwede, ich war stolz wie Bolle, als Renate Meyer zu mir sagte: „Ja, das machen wir. Bring mir mal ein paar Exemplare vorbei.“ (Damals gab es allerdings nur „haltlos“ und „machtlos“.)
Seit dem 22.11. hat nun auch das Finale der Nebelsphäre dort Einzug gehalten. Aber nicht nur dort. In Krempe bei MADSS (Betriebsservice Schulze) bekommt Ihr die Nebelsphäre ebenfalls 🐉  .
Was mich besonders freut: Beide Geschäfte sind echte Unikate mit Herz. Das passt perfekt zu meinen Romanen  . Und die persönliche Beratung ist klasse. Hach, ich gebe zu, ich steh voll auf sowas. (Falls also jemand eine Widmung möchte: fragt in den Läden einfach nach – die Mädels organisieren das bestimmt  ).

Auf den Bildern seht Ihr übrigens Inke Ulrich (Bücherstube am Fleth) und Denise Naumann (MADSS). Ich muss die beiden hier mal digital drücken! 💖😍🤗

Taschen, T-Shirts & Co.

Moin moin Ihr Lieben!
Einigen von Euch hatten es die Jute-Taschen angetan. 
Dazu Xavosch: „Ich habe es dir doch gesagt, Johanna, deine Leser gehören zu den intelligenteren Individuen deiner Spezies. Sie haben begriffen, dass Einkaufstüten nicht aus Plastik sein müssen!“ 
Alter Schwede! Manchmal geht mir dieser Wasserfuzzi mit seiner arroganten Besserwisserei echt auf den Keks – aber recht hat er ja   .

Also habe ich flugs die Taschen und auch ein paar der Shirts in den Shop verfrachtet.  

Na denn, viel Spaß beim Shoppen 

Johanna

P.S.: Falls Ihr andere Farben für den Druck möchtet, sagt gern Bescheid. Ich kann auch andere für Euch reinstellen (aber bitte nicht böse sein, wenn das etwas dauert…)

Die Private Edition ist DA!

Jetzt heißt es für mich signieren bis der rote Stift glüht und fleißig Bücher verpacken.  Bitte habt Geduld mit mir – es wird ein Weilchen dauern, bis ich alles abgearbeitet habe.

Am Donnerstag (22.11.) könnt Ihr mich dann ab 16 Uhr in der 
📗 Bücherstube 📗 zur Signierstunde treffen. Wenn Ihr mögt, lese ich Euch dort auch den Prolog vom Zorn des Phönix vor 📖.
Hach, in der Bücherstube ist immer so gemütlich 🍪 – ich freue mich schon darauf!

In den nächsten Tagen, zeige ich Euch noch mal ein paar Bilder von den Extras der Privaten Edition, aber jetzt, Ihr Lieben, muss ich weiter Pakete packen.  !

Habt einen schönen Tag!
Johanna

 

Reispudding & Irish Coffee

Moin, Moin, Ihr Lieben!

Natürlich gibt es auch aus dem Finale der Lübeck-Reihe wieder ein Rezept – wobei, diesmal sind es sogar zwei!

Einige meiner Testleserinnen waren so gar nicht vertraut mit einer süßen Hauptspeise und einem deftigen Nachtisch. Deswegen möchte ich euch heute Uschis Reispudding mit Kirschsauce näher bringen. Der ist leicht zu machen und (wie meine Geschwister und ich fanden) saulecker. Wer danach noch einen Nachtisch braucht, kocht eine Buchstabensuppe aus der Tüte dazu (Uschi macht die natürlich frisch. Grins).

In den letzten Kapiteln bringt Karvin Jan einen Irish Coffee. Eigentlich sollte er Kakao mit Whisky trinken, aber nachdem mein Mann und ich verschiedenste Varianten getestet haben (ja, ja – als Autorin muss man auch mal Opfer bringen, wenn es um die Authentizität geht – lach!), war klar, dass der Irish Coffee einfach besser schmeckt. Eigentlich mag ich keinen Whisky, aber das Zeug war gut. Wenn ich Maik überreden kann, macht er den auch für die Buch-Abhol-Party am 24. November. Dann dürft Ihr probieren.

Zu den Rezepten geht es hier. Viel Spaß beim Ausprobieren und Euch noch eine schöne Woche!