Astralneutraler Versand

Moin, Moin, Ihr LIieben!

Auch wenn die private Edition vom 3. Band der Lübeck-Reihe noch nicht bei mir eingetroffen ist, bin ich trotzdem fleißig und bereite schon mal den Versand vor. So geht es hinterher fixer – schließlich musstet Ihr lange genug auf die Taschenbuchausgabe warten.

Natürlich werde ich auch wieder eine Buchausgabe-Party mit Zimtschnecken und Klönschnack organisieren (den Termin dafür gebe ich bekannt, sobald mir die Prints vorliegen). Diesmal lese ich vielleicht sogar ein paar Seiten vor – wer hat Lust darauf? Mal schauen ob das erste Kapitel von „Die Liebe des Phönix“ dafür taugt… grins. 

Euch einen schönen Tag – Tee schmeckt bei dem grauen Novemberwetter gleich doppelt gut, nicht wahr?

Johanna

Aus dem Nähkästchen: Bücherstube

Moin, Moin!

Die ersten Exemplare der privaten Edition sind auf dem Weg zu Euch und so langsam leert sich mein Wohnzimmertisch 🙂 . Gestern war ich in unserem Buchladen, der Bücherstube am Fleth, und habe dort „Das Licht des Phönix“ ausgeliefert. Renate Meyer, die Inhaberin, berichtete mir, dass das Buch schon sehnlichst erwartet werde – na, das höre ich gern <3.

Was viele nicht wissen: Ich bin 2013 ganz klassisch mit einer Printversion angefangen. Nach etlichen Absagen von Verlagen hatte ich das Buch mit dem damals neuen Digitaldruckverfahren in Eigenregie auflegen lassen. Als ich auch den zweiten Band hatte drucken lassen, schnappte ich mir zwei Exemplare, ging mit klopfendem Herzen zu Frau Meyer in die Bücherstube und fragte, ob sie es vielleicht in Erwägung ziehen würde, meine Bücher in ihrem Laden zu verkaufen. Meine Herren, was war ich aufgeregt! Immerhin kenne ich Frau Meyer seit meiner Schulzeit (dort haben wir unsere Reclam-Hefte für den Deutschunterricht gekauft und so manche Stunde mit Stöbern nach neuem Lesestoff verbracht.) Frau Meyer betrachtete meine Bücher nachdenklich. Dann sah mich an und meinte: „Ja, das können wir machen.“

Hach! Seitdem gibt es die Nebelsphäre in einem richtigen Buchladen. <3 Ich war ungeheuer stolz und bin es noch. Amazon kam für mich erst später dazu. Ich bin glücklich, dass meine Bücher trotzdem noch in der Bücherstube verkauft werden, denn manche Händler, wollen nichts mit „Amazon-Autoren“ zu tun haben. Nicht so Renate Meyer. <3

An dieser Stelle herzlichen Dank an Renate. Ich weiß nicht, ob ich ohne die Bücherstube den Mut aufgebracht hätte, meine Bücher bei Amazon zu veröffentlichen. Und ohne diese Veröffentlichung hätte ich heute vermutlich einen ganz normalen Halbtagsjob und keine Zeit zum Schreiben.

Tja, so kann es gehen…

Ich gehe denn mal wieder Bücher signieren und versandbereit machen. Euch einen schönen Tag!

Johanna

P.S.: http://www.buecherstube-am-fleth.com/

P.P.S.: eBook: www.amazon.de/gp/product/B01N0M2D0H

Da!!!

Moin, Moin!

Die Taschenbücher sind angekommen! Ich war so aufgeregt. Nachdem es bei der letzten Druckerei fast bei jedem Druck Qualitätsprobleme gab, habe ich die Druckerei gewechselt (Vielen Dank noch mal an meine lieben Kolleginnen Elvira Zeißler und Marah Woolf für den Tipp!) und jetzt bin ich happy: 120 Bücher bestellt, 120 Bücher ausgepackt, 120 heil!

Ich mache mich denn mal ans Signieren! Freu!

LG
Johanna

P.S.: Alle die vorab bestellt haben, haben heute eine Mail von mir bekommen. Natürlich habe ich ein paar Bücher in Reserve geordert – falls also noch jemand Interesse an der privaten Edition hat, einfach „Hier“ schreien und mir eine Mail schreiben. Oder in Glückstadt in die Bücherstube gehen.

Ansonsten gibt es hier das eBook: https://www.amazon.de/dp/B01N0M2D0H

Die Amazon-Printversion ist online

Moin, Moin, Ihr Lieben!

ProfilbildVielleicht hat der eine oder andere von Euch schon diese Buch-Profilbilder gesehen. Wer möchte, kann auch so eines vom Phönix haben – schreibt mir einfach Euren Wunschnamen und dann bastel ich Euch ein Bildchen…

Für alle Papier-Leser: Die Printversion ist bei Amazon online. Ich hatte gestern ein Exemplar in den Händen und muss sagen, das Cover sieht gedruckt echt schön aus. Ich bin happy damit (war ja aber auch ne schwere Geburt ) Die private Edition kommt leider erst im nächsten Jahr.

Danke auch an die fleißigen Rezensenenten. Wow! Schon 16 x 5 Sterne – ich glaube, das muss ich mir einrahmen lassen. Danke für die begeisterten Worte – Ihr macht mich stolz, Leute!

Und noch eine Frage am Rande: Hat eigentlich schon mal jemand auf die Webadresse der Freien Magier geguckt? … Grins

Euch einen schönen Tag
Johanna

P.S.: Du möchstest in die Lübeck-Reihe reinlesen? Dann klick hier: